Ausstellungskonzeption und -design:
Von Schmetterlingen und Donnerdrachen – Natur und Kultur in Bhutan

Die Ausstellung „Von Schmetterlingen und Donnerdrachen” wurde am 16.11.2011 im Naturkundemuseum Karlsruhe eröffnet und war bis zum 20.5.2012 zu sehen. Inhaltlich präsentierte die Schau auf einer Fläche von rund 600 m² einen kulturellen und naturwissenschaftlichen Querschnitt durch das kleine, noch recht unbekannte Land am Südabfall des Himalaja und begeisterte den Besucher für die Unberührtheit der Natur und für die beispielhafte Biodiversität Bhutans. Da ein Teil der Sonderausstellung im Anschluss als Wanderausstellung eingesetzt werden sollte, musste ein Konzept entwickelt werden, das zum einen dem Besucher eine atmosphärische Raumgestaltung in allen drei Ausstellungssälen anbietet, zum anderen aber in ausgewählten Segmenten leicht zu demontieren, transportieren und in verschiedenen Raumsituationen neu aufzubauen ist. Die Ausstellung wurde von einem achtköpfigen Team aus aus den Fachgebieten der Naturwissenschaft, Museumspädagogik und Design konzipiert und umgesetzt. In diesem Team oblag die szenografische Leitung, sowie die Entwicklung des Werbekonzeptes B. Sedat. Einen unterhaltsamen Einblick in den Entstehungsprozess dieser Ausstellung gibt das Blog „Donnerdrachengeflüster”. Die gelungene und vom Publikum gut besuchte Ausstellung stieß auf reges Presseecho. So ist nicht nur in der Landesschau des SWR ein Bericht zur Aus- stellung erschienen, auch das online-Portal des National Geografic zeichnet „Von Schmetterlingen und Donnerdrachen” mit einem umfangreichen Artikel aus.

Category:
Date:
Back To Top